Verabschiedung Hans Halfmann und Bettina Eichblatt

Seit Tagen war bei vielen von uns das Checken diverser Wettervorhersagen angesagt und bis zuletzt arbeiteten wir mit Plänen A, B oder C… Und wie das eben so ist mit Entscheidungen, die man nicht wirklich in der Hand hat, kommen dann doch Situationen auf, die spontan zu lösen und zu organisieren sind. Doch von vorne:

Nick Drumm eröffnete mit wunderschönem Klavierspiel den Festakt und spätestens da merkte jedermann, dass es nun wirklich feierlich werden sollte.

Verabschiedung-Halfmann+Eichblatt-04

Unsere beiden großartigen Moderatoren Jasmin Gökce (10a) und Marvin Lindner (7a) führten von nun an durch das Programm und überzeugten mit Witz und Herzlichkeit. Wir sind sehr stolz auf euch!!

Herr Jochen Knauff begrüßte als didaktischer Koordinator mit einer launigen kurzen Rede die Gäste und machte die Bühne frei für das erste Lied des Chores.

Bei „The Way“ fing es dann leider doch an zu regnen (waren nicht weniger als 0,1ml bei weniger als 20% Regenwahrscheinlichkeit prognostiziert???). Beeindruckend, wie Frau Lechner und der Chor durchhielten und herzerfrischend sangen und genauso beeindruckend war, wie (fast) das ganze Publikum dem stärker werdenden Regen trotze und der Musik ihren Respekt zollten…

Schnell wurde die Entscheidung gefällt, im Mehrzweckraum weiterzumachen und Dank unseres genialen Jungs von der Technik konnte das Programm nach wenigen Minuten fortgeführt werden.

Verabschiedung-Halfmann+Eichblatt-02Herr Regierungsschuldirektor Gerhard Dohna zeigte sich gut gelaunt und würdigte nicht nur die vielen Jahre herausragender Arbeit unseres Schulleiters, sondern auch die Tatsache, als Schulaufsicht nicht im Regen stehen gelassen zu werden.

Herr Beigeordneter Joachim Färber hatte sichtlich Freude an unserer Feier, bekannte sich als Gesamtschulfan und stellte die Vorbildfunktion Herrn Halfmanns in den Vordergrund.

Nach „Mamma Mia“ vom Chor wartete ein weiterer Höhepunkt auf uns. Nach wie vor im Mehrzweckraum wurde uns der Titel „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ verliehen. Die Landesvertreterin Frau Dr. Una Patzke überreichte der SV, den Vertrauenslehrern Herrn Splitt und Frau Lang und Herrn Halfmann die Urkunde und wir waren alle besonders glücklich, dass zu diesem Ereignis auch unser toller Pate Wojtek Czyz anwesend war. Er ist eigens zu unserem Event aus Schleswig-Holstein angereist. Das ist Engagement!

Der Kurs vom Darstellenden Spiel 7 überraschte sowohl Herrn Halfmann, als auch Frau Eichblatt mit dem Stück „eine Glückwunschmaschine“, in dem sie Interviews mit beiden verarbeitet und in Szene gesetzt haben. Herrlich!

Und schon wieder stand eine Entscheidung an. Da mittlerweile die Sonne schien, verlegten wir die letzten drei Programmpunkte wieder nach draußen.

Verabschiedung-Halfmann+Eichblatt-05

Herr Halfmann  wollte an der frischen Luft und mit seiner schönen Schule im Rücken reden. Und das war gut so. Wir erlebten unseren Schulleiter in Bestform und alle hatten Freude an seinen Erinnerungen, den kleinen Anekdoten und seiner immerwährenden Klarheit wenn es um den Geist unserer Schule geht.

Herr Halfmann überreichte Frau Bärbel Klingseisen und Frau Gerda Wüst die Urkunden in den Ruhestand und ließ sich nicht nehmen, seine langjährige Mitstreiterin, unsere Organisationsleiterin Frau Bettina Eichblatt, selbst zu verabschieden. Spätestens da erfuhren alle von der Sehnsucht Frau Eichblatts, nach ihrer Zeit in Kusel endlich wieder mit Herrn Halfmann zusammen arbeiten zu dürfen. Wie gut für uns, dass das geklappt hat!!!

Verabschiedung-Halfmann+Eichblatt-07

Sehr berührend und sehr stark empfanden wir auch die Rede von Herrn Andreas Heimann, unseres Vorsitzenden des Schulelternbeirats. Er erinnerte an anstrengende Zeiten der Schulstrukturreform, lobte unser Engagement für „Schule mit Courage“ und betonte immer wieder die gute Zusammenarbeit zwischen SEB und der Schulleitung.

Verabschiedung-Halfmann+Eichblatt-06Wie schön, dass sich alle an den Wunsch unseres Schulleiters hielten und so hat auch der SEB den Rest, was zu sagen blieb als Lied dargeboten. Zur Melodie von „99 Luftballons“ dankten die SEB-Sängerinnen und Sänger originell und mit sehr großer Herzlichkeit.

Gleichzeitig begab sich auch der eigens für diesen Tag frisch formierte Lehrerchor auf die Bühne und würdigte Frau Eichblatt und Herrn Halfmann mit „My Way“, nein, mit „Your Way“, denn so hieß es jetzt.

Verabschiedung-Halfmann+Eichblatt-03Mit Hans Halfmann und Bettina Eichblatt geht eine Ära an der IGS Goetheschule zu Ende. Wir erinnern uns an Frau Friedel Derscheidt und freuen uns, dass Frau Marianne Rinder mit uns gefeiert hat. Ihr habt unsere Schule in hohem Maße geprägt und dafür danken wir euch.

Gebäude Goetheschule Kaiserslautern

Kontaktdaten Goetheschule Kaiserslautern

Infos zur Schulwahl für Eltern

Infos zur Schulwahl für Schüler

Was ist eine IGS?