Tipps zum Umgang mit neuen Medien – Internet, Smartphone und co.

Liebe Freunde der IGS Goetheschule,

neue Medien prägen den Alltag unserer Kinder und Jugendlichen. In sehr vielen Bereichen sind die neuen Medien eine große Bereicherung.

Oft sorgen sie in den Familien aber auch für Zündstoff. Was können Sie unterstützend tun? Folgende Tipps könnten Ihren Alltag erleichtern:

 

Kinder immer begleiten: Wichtig ist, dass Eltern ihr Kind bei den ersten Erfahrungen im Umgang mit Medien stets begleiten und das Erlebte auch gemeinsam verarbeiten. Nur so erfährt man, welche Inhalte das Kind überfordern.

 

Geräte gut sichern: Sicherheitseinstellungen an Mediengeräten vornehmen und Jugendschutzprogramme installieren. Die Internetver-bindung deaktivieren, wenn diese nicht gebraucht wird.

 

Altersangaben beachten: Eine erste Orientierung bieten die Alterfreigabe bei Games oder bei Filmen. Dies ist jedoch nur eine erste Orientierung und sagt nichts über die Qualität der Inhalte aus. Wichtig ist daher, dass Eltern diese auch selbst ausgiebig testen und erst danach gemeinsam mit dem Kind nutzen.

 

Inhalten genau prüfen: Gute Angebote sind optisch ansprechend gestaltet, intuitiv zu bedienen und selbsterklärend, knüpfen direkt an die Lebenswelt der Kinder an und ermöglichen es, eigene Erlebnisse darauf zu beziehen, etwa eine Tier-App mit dem Besuch des Streichelzoos, enthalten wenig Text, machen Spaß, vermitteln spielerisch Wissen, sind werbefrei, enthalten keine ungeeigneten Verlinkungen, z.B. zu Social Media, anderen Erwachsenenseiten oder Shops und sind aktuell (gilt nur für Webseiten). Tempo und zeitlicher Umfang der einzelnen Hörstücke, Filme oder Spiele müssen auf das Alter abgestimmt sein. Empfehlungsportale helfen bei der Auswahl.

 

Zeiten vereinbaren: Gerade Kleinkinder brauchen enge Zeitfenster, da Medien sie auf Dauer überreizen. Bei Kindern bis fünf Jahren sind maximal eine halbe Stunde Mediennutzung genug und das auch nicht täglich.

 

Download ist Elternsache: Das Herunterladen von Apps ist immer Aufgabe der Eltern. Vor der Installation darauf achten, ob die App In-App-Käufe enthält, und gegebenenfalls nicht installieren. In den App Stores von Google und Apple muss mittlerweile angegeben werden, ob In-App-Käufe in der App möglich sind. Diese können deaktiviert (iOS) oder zumindest mit einem Passwort versehen (Android) werden.

 

Vorbild sein: Kinder orientieren sich stark an ihren Eltern, auch bei der Mediennutzung. Deshalb ist ein bewusster Umgang auch für sie zu empfehlen, um ihrem Kind als Vorbild zu dienen. Oft ist einem nicht bewusst, wie oft man z.B. das Smartphone oder den Fernseher nutzt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Floeter, Schulleiter

Gebäude Goetheschule Kaiserslautern

Kontaktdaten Goetheschule Kaiserslautern

Infos zur Schulwahl für Eltern

Infos zur Schulwahl für Schüler

Was ist eine IGS?

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?