Schulbrief Nr. 1 2015/16

SCHULBRIEF NR. 1                                                            September 2015

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrkräfte,

ich begrüße Sie zum Schuljahr 2015/16. In diesem Schuljahr kann die praktische Arbeit mit den iPads beginnen. Zuerst mussten gewisse technische Hürden genommen werden, aber nun steht dem Einsatz im Unterricht nichts mehr entgegen. Ebenso machen wir uns auf den Weg, die Aufgabenkultur im Unterricht zu verändern. Sechs Lehrkräfte der IGS Goetheschule nehmen über das ganze Schuljahr verteilt an einer Werkstatt diesbezüglich teil.

Mittlerweile ist auch der Fluchtweg am Fachtrakt fertiggestellt und alle Fachräume sind wieder nutzbar. Zusätzlich konnten wir im letzten Schuljahr im Erdgeschoss noch einen weiteren naturwissenschaftlichen Raum für Theoriestunden einrichten.

An unserem Tag für Afrika haben unsere Schülerinnen und Schüler einen Betrag von 3.358,92 € erlaufen und erarbeitet. Der Erlös wird wieder an das Projekt in Lesotho gespendet. Ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender.

Ich wünsche uns allen ein produktives Schuljahr.

 

  1. Personalia

Im Laufe des zweiten Halbjahres und zum Schuljahresende gab es folgende Veränderungen:

Herr Buck hat die Schule verlassen.

Frau Klingseisen hat kurz vor Ferienende eine Planstelle an einer anderen Schule bekommen.

Frau Brunnhuber-Fenichel wechselte an eine Schule in Pirmasens, Herr Belting an eine Förderschule in der Südpfalz.

 

Neu ins Kollegium sind zum letzten Halbjahr oder zum Schuljahresbeginn gekommen:

Frau Eckfelder                                  Englisch, Gesellschaftslehre, Französisch

Herr Erb                                            Physik, Sport

Herr Fey                                            Förderschullehrer

Frau Linnhoff                                    Bildende Kunst, Hauswirtschaft/Wirtschaft

Frau Michel                                       Förderschulreferendarin

Frau Seibel                                        Englisch, Gesellschaftslehre

 

  1. Schulelternbeirat

Schon wieder sind zwei Jahre vergangen und die Amtsperiode des SEB ist vorüber. Ich danke allen engagierten Eltern für die stets konstruktive, freundliche und offene Zusammenarbeit. Im Sinne der Schule konnten wir gemeinsam einiges bewegen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn bei der SEB-Wahl am 1. Oktober wieder so eine große Bereitschaft zu spüren wäre.

 

  1. Freundeskreis

Leider sind bisher nur wenige Eltern unserer Bitte gefolgt und Mitglied in unserem Freundeskreis geworden. Der Mindestbeitrag beträgt nur 1 € pro Monat. In der Vergangenheit hat der Freundeskreis viele Projekte zum Wohle Ihrer Kinder unterstützt und so manche Anschaffung ermöglicht. Der Mitgliedsbeitrag ist von der Steuer absetzbar.

Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit und werden Sie Mitglied. Die Beitrittserklärung finden Sie auf unserer Homepage. Sie kann ausgefüllt durch Ihr Kind im Sekretariat abgegeben werden. Herzlichen Dank im Voraus.

 

  1. Sprechzeiten der Lehrkräfte

Die Lehrkräfte unserer Schule stehen während des Beratungstags und an den Elternabenden für Gespräche zur Verfügung. Individuelle Termine vereinbaren Sie bitte über das Mitteilungsheft Ihres Kindes. Seit Beginn dieses Schuljahres können Sie jede Lehrkraft per E-Mail auch direkt kontaktieren. Die Mailadressen finden Sie ab nächster Woche auf der Homepage.

 

  1. Epochalunterricht

Die Fächer Musik und Biologie werden in den Klassen 9a, 9b und 9c in diesem Schuljahr epochal unterrichtet. Die Musik- bzw. Biologienote des Halbjahreszeugnisses wird im Jahreszeugnis übernommen und ist versetzungsrelevant. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Kind, dass diese Note im zweiten Halbjahr nicht mehr verbessert werden kann. Ein ausführliches Schreiben erhalten Sie durch Ihr Kind.

 

  1. Keine Haftung der Schule bei Verlust von Wertgegenständen

Die Schule übernimmt keine Haftung bei Verlust von Wertgegenständen. Die Schülerinnen und Schüler sollen daher keine größeren Geldsummen, wertvolle elektronische Geräte und Ähnliches mit in die Schule nehmen und ihre Garderobe sowie ihre Ranzen oder Rucksäcke nicht unbeaufsichtigt lassen. Im Sportunterricht sollen die angebotenen Aufbewahrungs-möglichkeiten genutzt werden.

Die Stadt Kaiserslautern leistet seit dem Schuljahr 1994/95 keinen Ersatz mehr bei Verlust von Kleidung, Schulsachen, Fahrrädern oder wertvollen Gegenständen (Smartphones, MP3 Player etc.), die die Schülerinnen und Schüler mitbringen. Auch größere Geldbeträge sollen nicht mitgeführt werden. Das Verlustrisiko liegt ausschließlich bei den Eltern und den Schülern.

Dringende Anrufe lassen wir von einem Schultelefon (z.B. aus den Teamräumen) aus zu.

 

  1. Begabtenförderung

Auch in diesem Schuljahr haben Schülerinnen und Schüler der IGS Goetheschule die Möglichkeit, verschiedene Angebote unserer Nachbarschule, des Hohenstaufen-Gymnasiums, zu nutzen. Dazu gehören die Wahlfächer Informatik und Spanisch (für die 9. Klassen). Schüler unserer 10. Klassen nehmen weiterhin am Wahlfach Informatik teil.

Schulintern gibt es viele altbekannte und neue Arbeitsgemeinschaften. Die Informationen zum Angebot sind im 1. Obergeschoss ausgehängt.

 

  1. Anzahl der Klassenarbeiten und Termine

Die Fachkonferenzen haben in der ersten Schulwoche die Klassenarbeiten terminiert. Für das zweite Schulhalbjahr wurden zumindest die Wochen festgelegt. Die genauen Termine erfahren Sie durch Ihre Kinder und durch die Klassenleitungen beim ersten Elternabend.

                                     Kl 5    Kl 6    Kl 7    Kl 8    Kl 9    Kl 10

Deutsch *                  3/1     3/1     3/1     3/1     4/0     4/0

Englisch                    3          4          4          4          4          4

Mathematik             4          4          4          4          4          4

Wahlpflichtfach                  3          4          4          4          4

 

* In Deutsch werden sowohl Aufgaben zur Textbearbeitung und zum Verfassen von Texten gestellt, als auch Überprüfungen zur Rechtschreibung gefordert.

In den Fächern, in denen keine Klassenarbeiten geschrieben werden, kann pro Halbjahr eine angesagte schriftliche Überprüfung geschrieben werden.

 

  1. Beurlaubungen/Entschuldigungen

Beurlaubungen für einzelne Schultage, zum Beispiel für Arztbesuche, Führerscheinprüfungen, etc. werden, sofern sie nicht außerhalb der Unterrichtszeit stattfinden können, durch die Klassenleitungen gewährt.

Beurlaubungen über mehr als drei Schultage sowie unmittelbar vor und nach den Ferien dürfen nur vom Schulleiter in ganz besonderen Ausnahmefällen ausgesprochen werden.

Beurlaubungen sind rechtzeitig schriftlich zu beantragen, vor allem bevor eine vertragliche Bindung eingegangen wurde. Versäumter Unterrichtsstoff ist in diesen Fällen selbstständig nachzuarbeiten.

Aus gegebenem Anlass weisen wir noch einmal darauf hin, dass Sie am ersten Tag der Erkrankung Ihres Kindes im Sekretariat ab 7.30 Uhr anrufen und uns dies mitteilen sollten. Der Anruf am ersten Tag genügt. Sollten Sie telefonisch nicht durchkommen, was bei der Anzahl der Anrufe durchaus sein kann, schicken Sie uns bitte ersatzweise eine E-Mail. Spätestens am dritten Tag der Erkrankung muss die schriftliche Entschuldigung bei der Klassenleitung vorliegen. Ich danke Ihnen vielmals für Ihre Unterstützung.

Unser Sekretariat ist für Publikumsverkehr täglich von 8 – 12 Uhr geöffnet.

 

  1. Ferien und bewegliche Ferientage 2015/16 (jeweils erster und letzter Ferientag)

Herbstferien                           vom 19.10.2015 bis 30.10.2015

Weihnachtsferien                   vom 23.12.2015 bis 08.01.2016

Osterferien                             vom 18.03.2016 bis 01.04.2016

Sommerferien                        vom 18.07.2016 bis 26.08.2016

Zusätzliche bewegliche Ferientage:

08./09.02.2016 (Fasching), 06.05.2016 und 27.05.2016

 

Termine im 1. Schulhalbjahr

– Elternabend 8., 9. und 10. Klassen am 22.09.2015

– Kennlernfahrt der 5. Klassen 23.-25.09.2015

– Wahl des SEB 01.10.2015

– Beginn der Hausaufgabenwerkstatt ab 05.10.2015

– Berufsberatungstag 9. und 10. Klassen vom 12. – 16.10.2015

– Beratungstag für alle Jahrgänge 20.11.2015

– ASL-Tag 23.11.2015

– Infotag am 04.12.2015 von 16:00 bis 19:00 Uhr

– 14 Tage Praktikum 9. Klassen 11.-22.01.2016

– Besuch BIZ 8. Klassen 13. u. 14.01.2016

– 3 Tage Schnupperpraktikum 10. Klassen vom 13.-15.01.2016

– Skischullandheimaufenthalt, 5.-10. Klassen vom 24.-29.01.2016

– Kuselfahrt 27.-29.01.2016

– Zeugnisausgabe für alle Klassen am 29.01.2016

 

  1. Schulskifahrt

Auch in diesem Jahr findet unsere Schulskifahrt nach Österreich wieder statt. Her Knauff wird Sie in den nächsten Tagen informieren.

 

  1. Aufsicht / Vorzeitiger Unterrichtsschluss

Während der Unterrichtszeit und in den Pausen ist es den Schülerinnen und Schülern grundsätzlich nicht gestattet, das Schulgelände ohne Erlaubnis zu verlassen. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern darüber, dass sie die Anweisungen der aufsichtsführenden Lehrerinnen und Lehrer in den Pausen befolgen müssen.

 

Gemäß eines Rundschreibens des Kultusministeriums vom 03.07.74 ist es möglich, dass wir den Schülerinnen und Schülern bei überraschender vorzeitiger Beendigung des Unterrichts (plötzliche Erkrankung eines Lehrers, hitzefrei o. ä.) das Verlassen des Schulgeländes auch dann gestatten dürfen, wenn sie nicht sofort nach Hause gelangen können (z. B. wegen fehlender Busverbindung).

Wir bitten daher die Eltern, uns dafür auf dem beiliegenden Formblatt ihr Einverständnis zu geben. Das Formblatt soll bitte umgehend ausgefüllt und beim Klassenlehrer abgegeben werden.

In diesem Zusammenhang ist auch der Hinweis von Bedeutung, dass die gesetzliche Unfallversicherung nur für den direkten Heimweg der Kinder Gültigkeit hat.

 

Mit freundlichen Grüßen

J. Floeter

(Schulleiter)

Gebäude Goetheschule Kaiserslautern

Kontaktdaten Goetheschule Kaiserslautern

Infos zur Schulwahl für Eltern

Infos zur Schulwahl für Schüler

Was ist eine IGS?