Schüler der Klasse 10b wandeln auf den Spuren Fritz Walters

Moderner Orientierungslauf unterstützt durch digitale Lernsettings (Augmented Reality)

 

Unter dem Motto „Kaiserslautern durch die Augen Fritz Walters“,  erkundeten und erforschten die Schüler der Klasse 10b  in Kleingruppen bestimmte Anlaufstationen im Zentrum der Stadt. Bei der Aktion, die am Mittwoch, den 14.06. unter der Leitung von Franz Steil stattfand, galt es insgesamt fünf Stationen zu entdecken. Dabei wurden die gewählten Orte hinsichtlich ihrer Relevanz für Kaiserslautern und ihrer geschichtlichen Entwicklung bis heute untersucht.

Die Schülerinnen und Schüler fanden zu den Stationen durch den Einsatz der App AURASMA (Bildererkennungstechnologie, erkennt echte Bilder und überlagert diese mit entsprechenden Animationen) und GoogleMaps, indem sie mit Hilfe von Augmented Reality (Erweiterte Realtität) Informationen der verschiedenen Stationen zusammenführten und so Hinweise zu den nächsten Ort erhielten. Für diesen digitalen Orientierungslauf wurde der Name “FritzGo“ erdacht. Die Schüler sammelten an jeder Station  nach Bearbeitung der Arbeitsaufträge „Fritz-Coins“. Bei strahlenden Sonnenschein wetteiferten die Gruppen mit Herzblut um die meisten Fritz-Coins. Natürlich wurde die Siegergruppe mit einem kleinem Anerkennungspreis prämiert.

Gebäude Goetheschule Kaiserslautern

Kontaktdaten Goetheschule Kaiserslautern

Infos zur Schulwahl für Eltern

Infos zur Schulwahl für Schüler

Was ist eine IGS?