Am vergangenen Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig erlebten einige Schüler die Atmosphäre auf dem Betze auf ganz besondere Weise: sie konnten nämlich nichts vom Spiel sehen. Das Projekt „Blindes Stadionerlebnis“ war das erste Mal mit Schülern aus der Region im FCK-Stadion.

Gemeinsam mit sehbeeinträchtigten Schülern besuchten zwei Jungens und zwei Mädchen der IGS Goetheschule das Fußballspiel der 2. Liga. Der Stadionbesuch beinhaltete auch die Teilnahme an einer professionellen Blindenreportage. Hierzu durften die Schüler eine verdunkelte Maske aufziehen, um sich ganz auf die Beschreibung und Darstellung des Spielverlaufes konzentrieren zu können. Das Ereignis Fußball Bundesliga aus einem anderen Blickwinkel, auch mit (Seh)-Handicap einzigartig und spannend erleben zu machen, war ein Ziel des Nachmittags. Die Begegnung und der rege Austausch zwischen den Jugendlichen war sicherlich der Höhepunkt eines sonnigen Sonntag Nachmittags.