Im Juni 2018 hatte sich unsere Schülerband „Gravity“ erfolgreich beim Bandcontest durchgesetzt und den ersten Platz erreicht. Zu gewinnen war ein Workshop und ein Homerecording. Am 13.10.2018 war es dann soweit und die Bandmitglieder konnten lernen, wie man gut und günstig einen Song aufnimmt.
Als sie in der Emmerich – Smola – Musikschule ankamen, wurden zuerst die benötigten Materialien besprochen:
Darunter fielen ein MIDI Keyboard und ein Interface, d.h. eine Schnittstelle zwischen Computer und Mikrofon sowie den Instrumenten.

Als Grundlage des Beats diente das Schlagzeug. Dies wurde synthetisch aufgenommen, so dass unser Schlagzeuger vor einer neuen Herausforderungen stand.

Der nächste Schritt war die Aufnahme des Klaviers. Auch dieses wurde auch synthetisch „recorded“. Um den groben Beat fertigzustellen, wurde der Bass eingespielt. Für die Melodie waren Gitarren zuständig.

Eine Akustikgitarre wurde zweimal aufgenommen, um ein größeres Volumen zu erzeugen.

Das letzte Puzzleteil, das noch fehlte, war der Gesang. Wie in einem professionellen Studio mit einem Kopfhörer einzusingen, war auch für die Sängerinnen eine ganz neue Erfahrung.

Damit alles stimmig klingt, folgte der Feinschliff mit einem „Mix and Mastering“ (Lautstärkenanpassung). Das wurde mit der Software Cubase gemacht.

Das Ergebnis war ein Cover vom Refrain „Price Tag“.

Am 16. Februar 2019, früh morgens um 10 Uhr, mussten die letztjährigen Bandmitglieder das ganze benötigte Material in den dritten Stock der Emmerich-Smola Musikschule tragen. Es galt den zweiten Teil des Gewinns des letztjährigen Bandcontests einzulösen.

Als dann alles aufgebaut war, wurde erst mal ein Soundcheck gemacht. Ben am Schlagzeug sollte als erstes seine Mikrofone testen, danach kam Michelle am Bass an die Reihe, dann Paul an der Gitarre und als letztes Alesio am Klavier. In der Zwischenzeit haben sich Jennifer und Elisabeth vor der Tür eingesungen.

Als dann alle bereit waren, ging es los mit dem Einspielen des Songs „Counting Stars“ von One Republic. Die Aufnahme von Counting Stars dauerte ca. 2 Stunden. Nachdem diese Aufnahme abgeschlossen war, machten sich die Organisatoren Mike und Gunni daran, das Lied zu bearbeiten. Währenddessen spielte die Band das Lied „Leiser“ von LEA. Mike und Gunni beschlossen nach diesem Vorspielen spontan, dieses Lied ebenfalls mit aufzunehmen. Als auch diese Aufnahmen abgeschlossen waren, machte sich die Band ans Abbauen und trugen des Equipment wieder runter.

Hörbeispiel „Leiser“

Hörbeispiel „Counting Stars“

Der ganze Tag war nicht nur ein unglaubliches Erlebnis für die ganze Band, sondern dank des Coachings durch Gunni sind sie hörbar um Längen besser geworden. Vielleicht bekommt die jetzige Schülerband auch mal die Möglichkeit so ein Recording zu erleben.

Beitrag von Fabio Schillinger