Vorankündigung – Jahrgangsübergreifende Fahrten mit sportlichem Schwerpunkt im Schuljahr 2017/ 18

Liebe Schulgemeinschaft,

im kommenden Schuljahr werden erstmalig zwei Fahrten mit sportlichem Schwerpunkt an der IGS Goetheschule angeboten. Nach einjähriger Pause findet im Winter wieder eine Skifreizeit statt und es wird einen erneuten Versuch geben, eine Kanu- und Kletterfreizeit auf die Beine zu stellen.

Hier sind einige Details zu der Skifreizeit:

Liebe Freunde des Schneesports,

im Schuljahr 2017/18 wollen wir wieder eine Skischulfahrt anbieten. Im Mittelpunkt steht dabei das Natur- und Sporterlebnis im alpinen Hochgebirge. Unser Ziel ist auch dieses Mal die Silvretta-Alm im Montafon (Österreich). Die Fahrt wird Ende Januar stattfinden. Ihr habt die Möglichkeit mit erfahrenen Skifahrern die ersten Schritte auf Skiern zu erleben und/oder eure Fähigkeiten im Skifahren zu verbessern. Außerdem bietet diese Fahrt die Möglichkeit, ein unvergessliches Naturerlebnis genießen zu können. Auch diesmal können wieder Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen sich für die Skischulfahrt anmelden. So findet ihr auch Kontakt zu Kindern aus anderen Klassenstufen.

Wollt ihr euch dieser sportlichen Herausforderung stellen?

Habt ihr Lust Skifahren zu lernen?

Wollt ihr die atemberaubenden verschneiten Gebirgszüge der österreichischen Alpen bestaunen?

 

Hier sind einige Details zu der Kanu- und Kletterfreizeit:

Vom 20. Mai bis 27. Mai 2018 geht es nach Blajoux im Departement Lozère in der Region Languedoc-Rousillon. Schwerpunkt der Fahrt sind die Outdoorsportarten Kanufahren und Klettern. Unter Kanufahrern bekannte Flüsse wie Tarn, Chasezac oder auch natürlich die Ardèche befinden sich dort. Geocaching, Klettersteige, Mountainbiking, und Schwimmen können aber ebenso auf dem Programm stehen.

Unterkunft ist ein Camp mit Selbstverpflegung des DVA (Deutscher Verband für Abenteuersport/ www.abenteuersport.eu). Von diesem wird sämtliches Material und auch ein Betreuer gestellt, der die entsprechenden Aktivitäten organisiert und anleitet. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Die Kosten belaufen sich auf ca. 350 €.

 

Die Elternabende zwecks Information und verbindlicher Anmeldung zu den Fahrten folgen im Zeitraum zwischen Sommer- und Herbstferien 2018. Beide Fahrten sind mit Sicherheit keine „Schnäppchen“. Vor dem Hintergrund des Angebotes aber durchaus „ihr Geld wert“

Mit freundlichen Grüßen

O. Röder
stellvertetender Schulleiter

Spannende Aktionen an außerschulischen Lernorten

Liebe Schulgemeinschaft,

am 14. Februar 2017 fand wieder einmal ein ASL-Tag statt. Unsere Klassen machten sich auf den Weg und erlebten die unterschiedlichsten Abenteuer. Zu den Zielen gehörten die Pfalzgalerie mit Kreativworkshop, das Theodor Zink Museum, das Technikmuseum in Mannheim sowie das Mannheimer Barockschloss.

Die 8. Klassen erkundeten Betriebe und bereiteten sich dadurch auf das anstehende Praktikum vor.

„Alles gesund“ war an diesem Tag das, was unsere 6. Klassen unternahmen. Weitere Klassen betätigten sich ebenfalls sportlich, zum Beispiel beim Bouldern oder beim Bowlen.

Schauen Sie auf unserer Homepage vorbei und lesen Sie die Artikel!

Zur Erinnerung: Rosenmontag und Fastnachtsdienstag sind bewegliche Ferientage (27.2. und 28.02.2017). Am Aschermittwoch ist regulär Unterricht. Aufgrund einer Personalversammlung fällt an diesem Tag in vielen Klassen die 6. Stunde aus.

Bitte denken Sie daran, Beurlaubungen Ihres Kindes rechtzeitig bei der Klassen- oder Schulleitung zu beantragen und genehmigen zu lassen.
Dies gilt auch für Beurlaubungen wenn Ihr Kind zur Kommunion geht oder konfirmiert wird.
Im 1. Schulbrief unter Punkt 5 wurden Sie hierüber informiert.

Schulbrief

Mit vielen Grüßen
J. Floeter
Schulleiter

Veränderungen im Kollegium zum 1. Februar 2017

Liebe Schulgemeinschaft,
fast wie in jedem Jahr gibt es im Kollegium Veränderungen, auch wenn es in diesem Februar nur wenige sind.

Wie Sie wissen, ging unsere langjährige Stufenleiterin Frau Foth mit dem Ende des letzten Schuljahres in die Freistellungsphase der Altersteilzeit. Nun konnte nach einem halben Jahr die Stelle neu besetzt werden: Wir begrüßen Frau Susanne Brandt und freuen uns, dass sie uns in dieser wichtigen Funktion unterstützen wird und heißen sie herzlich willkommen!
„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und möchte mich mit wenigen Worten vorstellen. Mein Name ist Susanne Brandt, ich lebe seit 2010 in Kaiserslautern. In meinem Geburtsort Regensburg habe ich die Fächer Deutsch und Geschichte für das Lehramt an Realschulen studiert und im Anschluss mein Referendariat in Unterfranken absolviert. Nach meinem Wechsel nach Rheinland – Pfalz unterrichtete ich seit 2012 an der Carl-Zuckmayer Realschule plus und FOS in Nierstein, wo ich vor allem für die Ausbildung der Referendare und die Projektbetreuung verantwortlich war. Daher freue ich mich sehr auf die neue Aufgabe als Stufenleiterin für Klassenstufen 8, 9 und 10.“ Susanne Brandt

 

 

 

 

 

Frau Schneck-Gehres wechselt zum Hohenstaufen-Gymnasium und Frau Susanne Brandt übernimmt ihren Unterricht (in den Klassen 6b, 9c und 10a). Wir danken Frau Schneck-Gehres für Ihre Arbeit bei uns.

Frau Reusch erhielt einen Referendariatsplatz und verließ unsere Schule schon Mitte Januar. Auch ihr danken wir ganz herzlich für ihren engagierten Einsatz!

Neben Frau Brandt kommt Herr Sebastian Adler zur IGS Goetheschule. Er absolviert sein Referendriat als Lehramtsanwärter im Bereich Förderschulen und unterrichtet in den 6. und 7. Klassen.
Frau Melchior ist nach einjähriger Pause auch wieder bei uns und übernimmt die 6c in Mathematik.

 

Melchior, Cosima

 

 

 

 

 
Wir bedauern, dass dies zu Lehrerwechseln im laufenden Schuljahr in ein paar Klassen führt. Der Stundenplan musste durch Frau Schwind in einigen Klassen leicht verändert werden.

Mit vielen Grüßen
J. Floeter
Schulleiter

Gewinnerklassen des PUSH-Wettbewerbs besuchen die Aufführung „Die Physiker“ im Pfalztheater

Liebe Schulgemeinschaft,
unsere 9. Klassen haben im Sommer den push-Wettbewerb für Schulklassen unter Leitung von Frau Weymann gewonnen.
Ein Teil unseres Gewinns war die Premiere des Klassenzimmertheaterstücks „Malala“. Nun durften wir auch noch im großen Haus des Pfalztheaters Friedrich Dürrenmatts „Die Physiker“ besuchen – ein besonderes Erlebnis.
Hier finden Sie den Artikel und einige Bilder.

„Der Inhalt der Physik geht die Physiker an, die Auswirkung alle Menschen“

Mit vielen Grüßen
J. Floeter
Schulleiter

Infotag für 4. Klässer und ihre Eltern

Liebe Schulgemeinschaft,
unser Infotag war wieder sehr gut besucht und die Stimmung in unserem schönen Schulgebäude schon sehr weihnachtlich.

Auf der Homepage sind jetzt der Artikel von Herrn Knauff und viele Bilder, die Herr Kornelsen geschossen hat, online.

Informationstag an der Goetheschule am 25.11.2016

Herzlichen Dank an alle fleißigen, kreativen und engagierten Helfer der Schulgemeinschaft!!

Die 4. Klässer konnten auch wieder an einer Rallye teilnehmen. Es gab so viele Kinder, die alle Stempel gesammelt und alle Fragen korrekt beantwortet haben, dass die drei GewinnerInnen ausgelost werden mussten.
Wir gratulieren:
Chiara Steil
Hannah Hill und
Nico Fohlmeister

Mit vielen Grüßen
J. Floeter
Schulleiter

Schulbrief Nummer 2 2016/17

Liebe Schulgemeinschaft,

die erste Etappe des Schuljahres ist geschafft. Mit diesem Schulbrief möchte ich Sie/euch über verschiedene Neuigkeiten informieren.

1. Kanu- und Kletterfahrt

Am 4.11.2016 endet die Anmeldefrist für unsere Kanu- und Kletterfahrt. Sie wurden im letzten Newsletter hierüber informiert.

Noch ist es möglich, sich für dieses spannende Angebot anzumelden!

2. Lehrkräfte

Am Ende eines jeden Schuljahres verabschieden wir Kolleginnen und Kollegen und zu Beginn eines neues Schuljahres heißen wir neue Lehrkräfte in unserer Schulgemeinschaft willkommen.

  • Frau Linnhoff und Herr Erb haben ihr Referendariat erfolgreich abgeschlossen und an anderen Schulen Stellen erhalten.
  • Frau Schütz hat mit dem Referendariat an einer Schule in Mainz begonnen.
  • Frau Bauer, Frau Eckfelder, Frau Finger, Frau Stärk und Herr Heil unterrichten seit diesem Schuljahr ebenfalls an anderen Schulen.
  • Frau Foth ist nach langjähriger und sehr engagierter Arbeit als Lehrerin und Stufenleiterin in die sogenannte Passivphase der Altersteilzeit eingetreten.

Wir wünschen allen von Herzen alles Gute für die Zukunft und bedanken uns für die bei uns geleistete Arbeit.

Im Laufe des Kalenderjahres haben wir auch einige neue Lehrkräfte zur Verstärkung erhalten.

  • Frau Metzger (Neueinstellung)
    Deutsch, Gesellschaftslehre und Deutsch als Fremdsprache
  • Frau Reusch (Neueinstellung)
    Mathematik und Sport
  • Frau Dr. Aulenbacher (Abordnung von der Realschule plus Weilerbach)
    Mathematik, Physik, Biologie, Chemie und evangelische Religion
  • Frau Michelberger (Abordnung von der Fritz-Walter-Schule)
    Förderschullehrerin
  • Herr Wittkopf (Abordnung von der IGS Thaleischweiler-Fröschen)
    Englisch, Sport und ITU
  • Frau Jakob (Deutsch und Gesellschaftslehre) und Herr Kornelsen (Musik und Sport)
    absolvieren bei uns ihr Referendariat.

3. Malala

Unsere 9. Klassen haben mit Frau Weymann den PUSH-Wettbewerb des Pfalztheaters und des Bezirksverbandes gewonnen. Hierzu hatten sie ein Video produziert und eingesandt.

Der Preis war die Premiere des Klassenzimmertheaters „Malala“ und zwei weitere Aufführungen. Ebenso gehören zum Preis Aufführungen des Dramas „Die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt im großen Haus des Pfalztheaters.

Zur Premiere war auch der Südwestfunk im Haus. Den Beitrag können Sie hier aufrufen.

Herzlichen Dank für euer Engagement!

4. Schulelternbeirat

Jedes Jahr entlassen wir voller Stolz Schülerinnen und Schüler mit ihren Abschlüssen. Dies hat nicht nur zur Folge, dass wir uns von den Jugendlichen verabschieden müssen, sondern auch von Eltern, die zum Großteil über viele Jahre äußerst engagiert in unserem Schulelternbeirat mitgearbeitet haben.

Wir danken Frau Bahlert, Frau Wenz und Herrn Sander für ihre Einsatzbereitschaft für unsere Kinder und für die Schule!

Neu im Schulelternbeirat sind Frau Diller, Frau Fischer und Frau Nestele: herzlich willkomen in unserem Kreis – wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit.

Mit freundlichen Grüßen

J. Floeter

Jahrgangsübergreifende Kanu- und Kletterfahrt in Frankreich im Juni 2017

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

eine freiwillige, jahrgangsübergreifende Fahrt mit sportlichem Schwerpunkt gibt es an der IGS Goetheschule schon seit vielen Jahren – die Schulskifahrt.

In diesem Schuljahr kommt, entsprechendes Interesse vorausgesetzt, eine weitere Fahrt hinzu.

Wer möchte, kann sich Anfang Juni mit auf den Weg nach Frankreich machen.

Genauer gesagt: nach Blajoux im Departement Lozère in der Region Languedoc-Roussillon.

Nun kann man sich fragen, was man denn dort soll?

Schwerpunkt der Fahrt sind die Outdoorsportarten Kanufahren und Klettern. Unter Kanufahrern bekannte Flüsse wie Tarn, Chasezac oder auch natürlich die Ardèche befinden sich dort. Geocaching, Klettersteige, Mountainbiking und natürlich Schwimmen können ebenso auf dem Pro-gramm stehen.

Unterkunft ist ein Camp des DVA (Deutscher Verband für Abenteuersport)

Von diesem wird sämtliches Material und auch ein Betreuer gestellt, der die entsprechenden Aktivitäten organisiert und anleitet.

Für wen ist die Fahrt gedacht?

Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen – Vorkenntnisse sind nicht notwendig – leider können wegen parallel liegender Veranstaltungen keine Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6 und 8 teilnehmen.

Wie viele Schülerinnen und Schüler können mitfahren?

Mindestens 20 und maximal 25.

Wann findet die Fahrt statt?

In der Kalenderwoche 23 in 2017.

Wie hoch werden die Kosten sein?

Diese belaufen sich auf ca. 330 € (in Abhängigkeit der Teilnehmerzahl)

Wer begleitet?

Herr Röder, Herr Splitt und eine Kollegin

Was gilt es sonst noch zu wissen?

Die Unterbringung erfolgt in Mehrpersonenzelten und es muss selbst gekocht werden.

Am Mittwoch, den 26.10.2016, findet im Klassensaal der 6a ein Elternabend zu dieser Fahrt statt. An diesem Abend werden Sie die Möglichkeit haben, weitergehende Informationen zu erhalten und Fragen zu stellen. Eine verbindliche schriftliche Anmeldung und eine Anzahlung muss bis spätestens Freitag, den 04.11.2016, erfolgen.

Mit sportlichen Grüßen

O. Röder

Schulbrief

SCHULBRIEF NR. 1

September 2016

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrkräfte,

ich begrüße Sie zum Schuljahr 2016/17. Dies ist, wie schon im letzten Schuljahr, der erste und auch letzte Schulbrief in Papierform. Bitte melden Sie sich über unsere Homepage (goetheschulekl.de) zum Schulbrief an. So erhalten Sie während des ganzen Schuljahres viele wichtige, nützliche und interessante Informationen.
Unter dem Menüpunkt „Schulbrief Anmeldung“ müssen Sie nur Ihre E-Mail-Adresse eintragen. Sie erhalten daraufhin eine Bestätigungsmail, in der Sie den Link anklicken müssen. Dadurch wird sichergestellt, dass nicht ein Fremder eine x-beliebige Mailadresse einträgt.
Sollten Sie keine E-Mail-Adresse besitzen oder andere Schwierigkeiten mit dem Mail-Schulbrief haben, melden Sie sich bitte schnellstmöglich im Sekretariat, damit wir gemeinsam mit Ihnen eine Lösung finden können.
Ich wünsche uns allen ein produktives Schuljahr.

1. Freundeskreis

Leider sind bisher nur wenige Eltern unserer Bitte gefolgt und Mitglied in unserem Freundeskreis geworden. Der Mindestbeitrag beträgt nur 1 € pro Monat. In der Vergangenheit hat der Freundeskreis viele Projekte zum Wohle Ihrer Kinder unterstützt und so manche Anschaffung ermöglicht. Der Mitgliedsbeitrag ist von der Steuer absetzbar.
Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit und werden Sie Mitglied. Die Beitrittserklärung finden Sie auf unserer Homepage und auf der letzten Seite im Hausaufgabenheft. Sie kann ausgefüllt durch Ihr Kind im Sekretariat abgegeben werden. Herzlichen Dank im Voraus.

2. Sprechzeiten der Lehrkräfte

Die Lehrkräfte unserer Schule stehen während des Beratungstags und an den Elternabenden für Gespräche zur Verfügung. Individuelle Termine vereinbaren Sie bitte über das Mitteilungsheft Ihres Kindes. Sie können jede Lehrkraft per E-Mail auch direkt kontaktieren. Die Mailadressen finden Sie ab nächster Woche auf der Homepage.

3. Keine Haftung der Schule bei Verlust von Wertgegenständen

Die Schule übernimmt keine Haftung bei Verlust von Wertgegenständen. Die Schülerinnen und Schüler sollen daher keine größeren Geldsummen, wertvolle elektronische Geräte und Ähnliches mit in die Schule nehmen und ihre Garderobe sowie ihre Ranzen oder Rucksäcke nicht unbeaufsichtigt lassen. Im Sportunterricht sollen die angebotenen Aufbewahrungs-möglichkeiten genutzt werden.
Die Stadt Kaiserslautern leistet seit dem Schuljahr 1994/95 keinen Ersatz mehr bei Verlust von Kleidung, Schulsachen, Fahrrädern oder wertvollen Gegenständen (Smartphones, etc.), die die Schülerinnen und Schüler mitbringen. Auch größere Geldbeträge sollen nicht mitgeführt werden. Das Verlustrisiko liegt ausschließlich bei den Eltern und den Schülern.
Dringende Anrufe lassen wir von einem Schultelefon (z.B. aus den Teamräumen) aus zu.

4. Anzahl der Klassenarbeiten und Termine

Die Fachkonferenzen haben in der ersten Schulwoche die Klassenarbeiten terminiert. Für das zweite Schulhalbjahr wurden zumindest die Wochen festgelegt. Die genauen Termine erfahren Sie durch Ihre Kinder und durch die Klassenleitungen beim ersten Elternabend.
Kl 5 Kl 6 Kl 7 Kl 8 Kl 9 Kl 10
Deutsch *                    3/1  3/1  3/1   3/1   4/0 4/0
Englisch                       3     4      4      4       4     4
Mathematik                4     4      4      4       4     4
Wahlpflichtfach                 3      4      4       4     4

* In Deutsch werden sowohl Aufgaben zur Textbearbeitung und zum Verfassen von Texten gestellt, als auch Überprüfungen zur Rechtschreibung gefordert.
In den Fächern, in denen keine Klassenarbeiten geschrieben werden, kann pro Halbjahr eine angesagte schriftliche Überprüfung geschrieben werden.

5. Beurlaubungen / Entschuldigungen

Beurlaubungen für einzelne Schultage, zum Beispiel für Arztbesuche, Führerscheinprüfungen, etc. werden, sofern sie nicht außerhalb der Unterrichtszeit stattfinden können, durch die Klassenleitungen gewährt.
Beurlaubungen über mehr als drei Schultage – sowie unmittelbar vor und nach den Ferien – dürfen nur vom Schulleiter in ganz besonderen Ausnahmefällen ausgesprochen werden.
Beurlaubungen sind rechtzeitig schriftlich zu beantragen, vor allem bevor eine vertragliche Bindung eingegangen wurde. Versäumter Unterrichtsstoff ist in diesen Fällen selbstständig nachzuarbeiten.
Aus gegebenem Anlass weisen wir noch einmal darauf hin, dass Sie am ersten Tag der Erkrankung Ihres Kindes im Sekretariat ab 7.30 Uhr anrufen und uns dies mitteilen sollen. Der Anruf am ersten Tag genügt. Sollten Sie telefonisch nicht durchkommen, was bei der Anzahl der Anrufe durchaus sein kann, schicken Sie uns bitte ersatzweise eine E-Mail. Spätestens am dritten Tag der Erkrankung muss die schriftliche Entschuldigung bei der Klassenleitung vorliegen. Ich danke Ihnen vielmals für Ihre Unterstützung.
Unser Sekretariat ist für Publikumsverkehr täglich von 8 – 12 Uhr geöffnet.

6. Termine

Sie finden die aktuellen Termine auf unserer Homepage. Schauen Sie dort bitte regelmäßig vorbei.

7. Aufsicht / Vorzeitiger Unterrichtsschluss

Während der Unterrichtszeit und in den Pausen ist es den Schülerinnen und Schülern grundsätzlich nicht gestattet, das Schulgelände ohne Erlaubnis zu verlassen. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern darüber, dass sie die Anweisungen der aufsichtsführenden Lehrerinnen und Lehrer in den Pausen befolgen müssen. Auch in der Pause vor einer AG darf das Schulgelände nicht verlassen werden!
Gemäß eines Rundschreibens des Kultusministeriums vom 03.07.74 ist es möglich, dass wir den Schülerinnen und Schülern bei überraschender vorzeitiger Beendigung des Unterrichts (plötzliche Erkrankung eines Lehrers, hitzefrei o. ä.) das Verlassen des Schulgeländes auch dann gestatten dürfen, wenn sie nicht sofort nach Hause gelangen können (z. B. wegen fehlender Busverbindung).
Wir bitten daher die Eltern, uns dafür auf dem beiliegenden Formblatt ihr Einverständnis zu erklären. Das Formblatt soll bitte umgehend ausgefüllt und beim Klassenlehrer abgegeben werden.
In diesem Zusammenhang ist auch der Hinweis von Bedeutung, dass die gesetzliche Unfallversicherung nur für den direkten Heimweg der Kinder Gültigkeit hat.

8. Zeckenentfernung

Sollte während der Unterrichtszeit festgestellt werden, dass ein Kind eine Zecke hat, empfiehlt es sich zum Wohle Ihres Kindes für die schnellstmögliche Entfernung der Zecke zu sorgen.
Sie können uns hierfür auf unten angehängter Einverständniserklärung die Erlaubnis erteilen. Sollten Sie dies nicht tun, werden wir Sie umgehend anrufen und Sie müssen Ihr Kind abholen und selbst für die Entfernung der Zecke sorgen.

Mit freundlichen Grüßen

J. Floeter
(Schulleiter)

Begrüßungsfeier

Wir begrüßen unsere neuen 5. Klässer

Liebe Schulgemeinschaft,

am Dienstag, den  30. August, wärmte nicht nur die spätsommerliche Sonne die Herzen der  zahlreichen Besucher der Goetheschule, auch das bunte Begrüßungsprogramm der Jahrgangsstufe 6 erfreute insgesamt 85 Schüler und Schülerinnen  der neuen fünften Klassen.

Schon früh waren alle Sitzplätze im Mehrzweckraum der Goetheschule besetzt. Gemeinsam mit ihren Eltern und Angehörigen warteten gespannt die Mädchen und Jungen der  Klassen 5a, 5b und 5c auf das Begrüßungslied der Sechstklässler…

 

Den kompletten Artikel und Bilder finden Sie hier:

 

Ein erlebnisreicher Tag für unsere neuen Fünftklässler

 

Wir heißen die jüngsten Mitglieder unserer Schulgemeinschaft ganz herzlichen willkommen.

Schulleitung der IGS Goetheschule

 

Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu

SCHULBRIEF

Juli 2016

1. Abschiede

2. Unser Tag für Afrika

3. Sommerferien

10

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

1. Abschiede

Wie immer zu dieser Zeit dreht sich das Personalkarussell auch in diesem Jahr wieder. Die Schulgemeinschaft der IGS Goetheschule verlassen zum Ende des Schuljahres:

Frau N. Foth: Mit Frau Foth verabschiedet sich ein echtes Urgestein der Schule und unsere langjährige Pädagogische Koordinatorin in die Freistellungsphase der Altersteilzeit. Bereits 1995 nahm Frau Foth als Realschullehrerin für die Fächer Mathematik und Physik ihren Dienst an der IGS Goetheschule auf und war in den letzten 11 Jahren Teil des Schulleitungsteams. In den zurückliegenden Jahren begleitete Frau Foth ständig die Klassenstufen 8, 9 und 10, war davor aber auch schon für die Klassenstufen 5 bis 7 zuständig. Für ihren Ruhestand wünschen wir Frau Foth alles Gute!

Frau B. Finger: Frau Finger wechselt zum kommenden Schuljahr an die IGS Rheinzabern. Seit 2009 war Frau Finger an der IGS Goetheschule tätig und unterrichtete die Fächer Bildende Kunst, Deutsch und Kommunikation und Medien. Die Errichtung des Wahlpflichtfaches Kommunikation und Medien ging auf ihre Initiative zurück. An ihrer neuen Schule wünschen wir Frau Finger dieselbe Anerkennung für ihre Arbeit, die ihr an der Goetheschule widerfahren ist.

Frau P. Stärk: Für ein Schuljahr war Frau Stärk an die IGS Goetheschule abgeordnet und unterrichtete die Schülerinnen und Schüler in den Fächern Französisch und Bildende Kunst. Frau Stärk zieht es aus persönlichen Gründen in die Ferne und sie wird nach den Sommerferien ihren Dienst in Niedersachen antreten. Hierzu wünschen wir ihr viel Erfolg.

Frau J. Linnhoff und Herr T. Erb: Beide absolvierten an der IGS Goetheschule erfolgreich ihren Vorbereitungsdienst und erlangten somit das zweite Staatsexamen. Mit dem Ende des Schuljahres neigt sich somit auch ihre Zeit an der IGS Goetheschule dem Ende zu. Beiden drücken wir die Daumen, dass sie zum kommenden Schuljahr eine Planstelle erhalten und danken ihnen für ihren Einsatz.

Frau R. Bauer, Frau N. Eckfelder, Frau L. Reusch, Frau L. Schütz, Herr Y. Becker, Herr G. Heil, Herr F. Steil: Wie jedes Jahr beendet auch in diesem Jahr das Land Rheinland-Pfalz die laufenden Vertretungsverträge wieder und es kann keine Prognose darüber abgegeben werden, ob die eine oder andere Person noch im kommenden Schuljahr Teil des Kollegiums der IGS Goetheschule ist. Daher müssen wir uns zum jetzigen Zeitpunkt bei den genannten Personen für ihr Engagement bedanken und wünschen allen, dass sie zum kommenden Schuljahr entsprechend ihrer Wünsche eine Stelle erhalten.

Zudem möchten wir folgenden weiteren Personen für ihren Einsatz danken:

Frau S. Brand und Frau C. Niggemann: Beide waren ehrenamtlich im abgelaufenen Schuljahr an unserer Schule tätig und unterrichteten Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund in dem Fach Deutsch. Für dieses freiwillige Engagement ein ganz besonderes Dankeschön!

2. Unser Tag für Afrika 

Am 06. Juni erwirtschaftete die Schulgemeinschaft im Rahmen des Aktionstages „Unser Tag für Afrika“ Spenden- und Sponsorengelder in Höhe von mehr als 2200,- Euro. Erstmalig nahmen in diesem Jahr viele Klassen an der sogenannten Lautrer Kehrwoche teil. An verschiedenen Orten wurde fleißig Müll gesammelt, engagierte Sponsoren unterstützten die Aktion.

Wie in den letzten Jahren erwanderten auch einige Klassen Spendenbeiträge. Gekrönt wurde der Tag durch den Besuch des Botschafters von Ruanda, Herrn Igor Cäsar. An diesem Tag besuchte der Botschafter ca. 85 ruandische Studenten an der Technischen Universität in Kaiserslautern. Durch Herrn Prof. Foth erfuhr er, dass die Goetheschule neben dem Kagiso-Projekt in diesem Jahr auch eine Schule in Niamiyaga unterstützen möchte. Grund genug für den Botschafter, der Goetheschule einen kurzweiligen, dennoch für die Hörerschaft einen sehr informativen Besuch abzustatten. Etliche Zehntklässler wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen und stellten dem Herrn Botschafter einige Fragen, die er in gutem Deutsch beantwortete. Leider musste uns Herr Igor Cäsar nach knapp einer Stunde wieder verlassen. Unsere Schüler hätten sicherlich noch viele Fragen an ihn gehabt.

Allen Spendern und Sponsoren vielen Dank!

3. Sommerferien

Montag, 18.07.2016 bis Freitag, 26.08.2016

Der Unterricht beginnt am Montag, 29.08.2016 mit der 1. Stunde.

Wir wünschen allen schöne und erholsame Ferien und viel Erfolg im neuen Schuljahr!

Mit freundlichen Grüßen

O. Röder

(Stellv. Schulleiter)

Rückgabe der Bücher aus der Schulbuchausleihe 2016

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Rückgabe ausgeliehener Schulbücher der Schulbuchausleihe ist am:

Mittwoch, 6. Juli 2016,

und am

Donnerstag, 7. Juli 2016.

Die Rückgabe findet in der Cafeteria im Untergeschoss von 8 – 13 Uhr statt. Bitte denken Sie an den Rückgabeschein. Dieser wird den Schülerinnen und Schülern bis zum 4. Juli 2016 ausgehändigt.

Nicht zurückgegebene Bücher werden Ihnen vom Schulträger in Rechnung gestellt.

Mit freundlichen Grüßen

Schulleitung der IGS Goetheschule

Schülerbeförderung

Liebe Schulgemeinschaft,

die Übernahme der Schülerfahrtkosten für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 – 10 kann wieder online beantragt werden.

Für die Kostenübernahme gelten weiterhin die bisherigen Bedingungen.

www.kaiserslautern.de/schuelerbefoerderung 

In Kürze wird auch der Onlineantrag für die Oberstufe wieder zur Verfügung stehen. 

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Floeter, Schulleiter

Einladung zur Informationsveranstaltung

„Soziale Netzwerke – Fluch oder Segen?“

20.06.2016, 19:00 Uhr, Mehrzweckraum IGS Goetheschule

Liebe Freunde der IGS Goetheschule,

nachdem wir im letzten Schuljahr zahlreiche interessierte Eltern und Erziehungsberechtigte zu der ersten Informationsveranstaltung zum Thema „Ihr Kind und die Medien – Was geht app?“ in unserer Schule begrüßen durften, laden wir Sie erneut zu einer Informationsveranstaltung rund um das Thema Medienkompetenz mit dem Titel „Soziale Netzwerke – Fluch oder Segen?“ ein.

Digitale Medien, insbesondere Internet und Smartphone, sind ein fester Bestandteil im Leben von Kindern und Jugendlichen. Der kompetente und kritische Umgang mit diesen Medien ist daher ein bedeutsames Bildungsziel in Schule und Unterricht und auch ein wichtiges Thema der Erziehung im Elternhaus. Hier werden wichtige Regeln im Umgang mit Medien formuliert und Vereinbarungen getroffen, beispielsweise über die tägliche Nutzung von Smartphone, Fernseher und Spielkonsole.

Als Medienkompetenzschule des Landes Rheinland-Pfalz lädt die IGS Goetheschule Kaiserslautern zur Informationsveranstaltung ein,um Ihnen einen Überblick über den aktuellen Medienumgang Jugendlicher und rechtliche Rahmenbedingungen zur Mediennutzung zu geben. Themen sind u. a.: Geschäftsfähigkeit Minderjähriger, Cybermobbing, Urheberrecht, Recht am eigenen Bild, Daten- und Selbstdatenschutz, Selbstpräsentation in sozialen Netzwerken, …

Der Elternabend wird von der IGS Goetheschule und dem Schulelternbeirat der IGS Goetheschule mit Unterstützung des Programms „Medienkompetenz macht Schule“ des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz (PL) organisiert. Als Referent für einen Vortrag und Ihre Fragen kommt Herr Reincke vom PL. Der Informationsabend dauert ca. 2 Stunden.

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Floeter, Schulleiter

Bestellung der Schulbuchpakete

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

am 23. Mai 2016 haben Sie über Ihr Kind das Schülerlogin und ein Informationsblatt zur „Schulbuchausleihe gegen Gebühr“ für das Schuljahr 2016/17 erhalten.

Das Bestellen der Schulbücher über Ihr angelegtes Benutzerkonto ist ausschließlich in der Zeit vom 02. bis 24. Juni 2016 möglich.

Es reicht nicht aus, den Freischaltcode im Elternportal einzugeben, Sie müssen die Bestellung auch durchführen. Eine Bestellung nach dem 24. Juni 2016 ist nicht mehr möglich.

Sollten Sie Fragen zum Verfahren haben, können Sie dies auf der Homepage  www.LMf-online.rlp.de nachlesen.

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Floeter, Schulleiter

IGS Goethe rockt das Stadtteilfest

Liebe Freunde der IGS Goetheschule,

bei herrlichem Wetter war der Stadtpark am Samstag sehr gut besucht. Viele waren gekommen, um beim Stadtteilfest mitzufeiern. Wir von der IGS Goetheschule waren auch vertreten.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, besuchen Sie unsere Homepage und lesen Sie den Artikel.

Veranstaltungen

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle unserer Schulgemeinschaft, die sich an diesem Tag engagiert haben – die IGS Goetheschule war ein wichtiger Bestandteil des Stadtteilfestes. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und das nächste Stadtteilfest!

Mit herzlichen Grüßen

Jochen Floeter, Schulleiter

IGS Goethe aktiv im Stadtteil

Liebe Freunde der IGS Goetheschule,

am 21.05.2016 findet im Stadtpark das jährliche Stadtteilfest der Innenstadt West statt.

Die IGS Goetheschule engagiert sich. Der Freundeskreis und die 10. Klässer bieten Waffeln und Crepes an.

Mit unseren 8. Klassen kann an den Tischtennisplatten „Headis“ mit Unterstützung von Herrn Heil gespielt werden.

„Gravity“ – unsere Schülerband – hat um 16.30 Uhr ihren Auftritt auf der Bühne.

Wir würden uns freuen, viele Freunde der IGS Goetheschule im Stadtpark zu treffen und bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein gemeinsam zu feiern.

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Floeter, Schulleiter

DS-Abend 2016

Liebe Freunde der IGS Goetheschule,

am Pfingstwochenende unterstützen wir die TSG, die ein Fußballturnier namens „Ballfreunde Mini-EM 2016 – Internationales Turnier für Europameister von morgen“ ausrichtet. Konkret heißt das, dass Jugendliche bei uns im Schulhaus übernachten und zum Teil auch unsere Turnhalle nutzen. Für den Unterricht am Dienstag sind alle Räume wieder hergestellt.

Unser diesjähriger DS-Abend findet am 20.05.2016 statt. Die DS-Kurse der Jahrgänge 7, 9 und 10 werden ihre Projekte aufführen.

Eine detaillierte Einladung erfolgt durch Herrn Kallmayer und seine Schülerinnen und Schüler.

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Floeter, Schulleiter

Streik auch bei den Stadtwerken

Liebe Freunde der IGS Goetheschule,

anbei ein Nachricht der Stadtverwaltung zu den angekündigten Streiks:

Guten Tag meine Damen und Herren, 

in den für morgen angekündigten Warnstreik im öffentlichen Dienst werden wohl auch die Stadtwerke mit einbezogen werden. Daher ist morgen ganztägig damit zu rechnen, dass die Busse im Depot bleiben und kein Schülertransport im Stadtgebiet durchgeführt wird. 
Wir bitten um Kenntnisnahme und eventuelle Mitteilung an die Schüler_innen. 

Mit freundlichen Grüßen
Peter Krietemeyer

 

und

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Floeter, Schulleiter

Goethe macht Drama

Liebe Freunde der IGS Goetheschule,

unsere 10. Klassen haben sich intensiv und kreativ mit dem Thema „Drama“ auseinandergesetzt. Aus einer Auswahl von 15 Werken konnten sich die Schülerinnen und Schüler für eine Lektüre entscheiden. Besonders beliebt war Friedrich Dürrenmatt, aber auch Yasmina Reza, Wolfgang Borchert, Oscar Wilde, Shakespeare oder Max Frisch wurden gelesen.

Die Schülerinnen und Schüler dokumentierten ihre Ergebnisse in aufwändig gestalteten Themenheften.

Abgeschlossen wurde die Reihe mit einem Diskussionsforum, in dem unsere 10. Klässer engagiert die Dramen besprochen und interpretiert haben.

Nun folgt noch ein Besuch des Stückes „Der zerbrochene Krug“ von Heinrich von Kleist, das derzeit im Pfalztheater aufgeführt wird.

Die 10b ist sogar Patenklasse der Produktion und wird an einer Probe teilnehmen und ein Gespräch mit dem Regisseur führen.

Einen Bericht, der immer wieder aktualisiert wird, finden Sie hier:

https://goetheschulekl.de/drama-in-den-10-klassen/ 

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Floeter, Schulleiter

Tipps zum Umgang mit neuen Medien – Internet, Smartphone und co.

Liebe Freunde der IGS Goetheschule,

neue Medien prägen den Alltag unserer Kinder und Jugendlichen. In sehr vielen Bereichen sind die neuen Medien eine große Bereicherung.

Oft sorgen sie in den Familien aber auch für Zündstoff. Was können Sie unterstützend tun? Folgende Tipps könnten Ihren Alltag erleichtern:

 

Kinder immer begleiten: Wichtig ist, dass Eltern ihr Kind bei den ersten Erfahrungen im Umgang mit Medien stets begleiten und das Erlebte auch gemeinsam verarbeiten. Nur so erfährt man, welche Inhalte das Kind überfordern.

 

Geräte gut sichern: Sicherheitseinstellungen an Mediengeräten vornehmen und Jugendschutzprogramme installieren. Die Internetver-bindung deaktivieren, wenn diese nicht gebraucht wird.

 

Altersangaben beachten: Eine erste Orientierung bieten die Alterfreigabe bei Games oder bei Filmen. Dies ist jedoch nur eine erste Orientierung und sagt nichts über die Qualität der Inhalte aus. Wichtig ist daher, dass Eltern diese auch selbst ausgiebig testen und erst danach gemeinsam mit dem Kind nutzen.

 

Inhalten genau prüfen: Gute Angebote sind optisch ansprechend gestaltet, intuitiv zu bedienen und selbsterklärend, knüpfen direkt an die Lebenswelt der Kinder an und ermöglichen es, eigene Erlebnisse darauf zu beziehen, etwa eine Tier-App mit dem Besuch des Streichelzoos, enthalten wenig Text, machen Spaß, vermitteln spielerisch Wissen, sind werbefrei, enthalten keine ungeeigneten Verlinkungen, z.B. zu Social Media, anderen Erwachsenenseiten oder Shops und sind aktuell (gilt nur für Webseiten). Tempo und zeitlicher Umfang der einzelnen Hörstücke, Filme oder Spiele müssen auf das Alter abgestimmt sein. Empfehlungsportale helfen bei der Auswahl.

 

Zeiten vereinbaren: Gerade Kleinkinder brauchen enge Zeitfenster, da Medien sie auf Dauer überreizen. Bei Kindern bis fünf Jahren sind maximal eine halbe Stunde Mediennutzung genug und das auch nicht täglich.

 

Download ist Elternsache: Das Herunterladen von Apps ist immer Aufgabe der Eltern. Vor der Installation darauf achten, ob die App In-App-Käufe enthält, und gegebenenfalls nicht installieren. In den App Stores von Google und Apple muss mittlerweile angegeben werden, ob In-App-Käufe in der App möglich sind. Diese können deaktiviert (iOS) oder zumindest mit einem Passwort versehen (Android) werden.

 

Vorbild sein: Kinder orientieren sich stark an ihren Eltern, auch bei der Mediennutzung. Deshalb ist ein bewusster Umgang auch für sie zu empfehlen, um ihrem Kind als Vorbild zu dienen. Oft ist einem nicht bewusst, wie oft man z.B. das Smartphone oder den Fernseher nutzt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Floeter, Schulleiter

Ostern steht vor der Tür… die 5a stimmt sich ein

Liebe Freunde der IGS Goetheschule,

nur noch wenige Tage und dann beginnen die Osterferien. Der letzte Schultag ist der 17. März und der Unterricht endet nach der 4. Stunde.

Die Klasse 5a hat gemeinsam mit Eltern und ihren beiden Klassenlehrerinnen Frau Finger und Frau Seibel Ostereier bemalt.

Fast 100 Eier wurden kreativ gestaltet. Abgerundet wurde diese Aktion mit einem gemeinsamen „Rühreier-Essen“.

Einen ausführlichen Artikel und Bilder finden Sie hier:

Ostereierbasteln der Klasse 5a!

Auf der Homepage finden Sie unter „Veranstaltungen“  ebenso Berichte zum Kunstunterricht der Klassen 5a und 6a. Überzeugen Sie sich von unseren kleinen Künstlerinnen und Künstlern.

Vom 15.3. – 17.3. finden unsere alljährlichen OL-Tage statt.

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Floeter, Schulleiter

Lesereise am Ziel – unsere 7c erkundet Literatur

Liebe Freunde der IGS Goetheschule,

in den letzten Wochen hat sich unsere Klasse 7c ganz intensiv, individuell und selbstständig mit Jugendbüchern auseinandergesetzt.

Gemeinsam mit ihrem Lehrer Andreas Hinrichs haben sie mit viel Freude ihre Bücher gelesen und engagiert Lesemappen gestaltet.

Die Ergebnisse konnten Interessierte aus unserer Schulgemeinschaft begutachten und man kann sagen: Wir waren begeistert!

Einen ausführlichen Artikel und Bilder finden Sie hier:

Lesereise am Ziel

Mit freundlichen Grüßen und herzlichem Dank an die 7c und Herrn Hinrichs.

Jochen Floeter, Schulleiter

Schulbuchausleihe – Antrag für 2016/17

Liebe Freunde der IGS Goetheschule, liebe Eltern, liebe Erziehungs- und Sorgeberechtigte,

bis spätestens zum 15. März 2016 müssen Sie Ihren Antrag für die Teilnahme an der Schulbuchausleihe für das Schuljahr 2016/17 einreichen.

Sie können den Antrag bis zum 15.3.2016 bei uns im Sekretariat oder direkt bei der Stadtverwaltung abgeben.

Sie können an der Schulbuchausleihe nur teilnehmen, wenn Sie den Antrag fristgerecht einreichen.

Das Antragsformular wurde Ihrem Kind gemeinsam mit dem Halbjahreszeugnis überreicht.

Sollte das Antragsformular nicht bei Ihnen gelandet oder verloren gegeangen sein, können Sie dieses Im Sekretariat der IGS Goetheschule erneut erhalten. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr.

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Floeter, Schulleiter

Fahrgasterhebung in den Bussen der SWK

Liebe Freunde der IGS Goetheschule,

die Stadtverwaltung teilte uns mit, dass in den nächsten Tagen in den Bussen der Stadtwerke Kaiserslautern (SWK) Fahrgasterhebungen durchgeführt werden. Es kann sein, dass auch Schülerinnen und Schüler der IGS Goetheschule befragt werden.

Folgende Fragen werden gestellt:

  • Wo sind Sie zugestiegen?
  • Wohin fahren Sie?
  • Wie sind Sie zur Bushaltestelle gekommen?
  • Wie geht es nach dem Aussteigen weiter?

Die Stadtwerke hat die ptv GmbH mit der Durchführung beauftragt. In den nächsten 8 Wochen sollen ca. 30.000 Fahrgäste von Studierenden befragt werden.

Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig!

Mit freundlichen Grüßen

Termine 2. Schulhalbjahr 2015/16

Liebe Freunde der IGS Goetheschule,

die Termine für das nächste Schulhalbjahr sind online.
Informieren Sie sich gleich auf unserer Homepage:

https://goetheschulekl.de/infos/termine/

Es gibt einiges Neues zu entdecken!

Viele Grüße

Jochen Floeter

Schulbrief Nr. 1 2015/16

SCHULBRIEF NR. 1                                                            September 2015

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrkräfte,

ich begrüße Sie zum Schuljahr 2015/16. In diesem Schuljahr kann die praktische Arbeit mit den iPads beginnen. Zuerst mussten gewisse technische Hürden genommen werden, aber nun steht dem Einsatz im Unterricht nichts mehr entgegen. Ebenso machen wir uns auf den Weg, die Aufgabenkultur im Unterricht zu verändern. Sechs Lehrkräfte der IGS Goetheschule nehmen über das ganze Schuljahr verteilt an einer Werkstatt diesbezüglich teil.

Mittlerweile ist auch der Fluchtweg am Fachtrakt fertiggestellt und alle Fachräume sind wieder nutzbar. Zusätzlich konnten wir im letzten Schuljahr im Erdgeschoss noch einen weiteren naturwissenschaftlichen Raum für Theoriestunden einrichten.

An unserem Tag für Afrika haben unsere Schülerinnen und Schüler einen Betrag von 3.358,92 € erlaufen und erarbeitet. Der Erlös wird wieder an das Projekt in Lesotho gespendet. Ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender.

Ich wünsche uns allen ein produktives Schuljahr.

 

  1. Personalia

Im Laufe des zweiten Halbjahres und zum Schuljahresende gab es folgende Veränderungen:

Herr Buck hat die Schule verlassen.

Frau Klingseisen hat kurz vor Ferienende eine Planstelle an einer anderen Schule bekommen.

Frau Brunnhuber-Fenichel wechselte an eine Schule in Pirmasens, Herr Belting an eine Förderschule in der Südpfalz.

 

Neu ins Kollegium sind zum letzten Halbjahr oder zum Schuljahresbeginn gekommen:

Frau Eckfelder                                  Englisch, Gesellschaftslehre, Französisch

Herr Erb                                            Physik, Sport

Herr Fey                                            Förderschullehrer

Frau Linnhoff                                    Bildende Kunst, Hauswirtschaft/Wirtschaft

Frau Michel                                       Förderschulreferendarin

Frau Seibel                                        Englisch, Gesellschaftslehre

 

  1. Schulelternbeirat

Schon wieder sind zwei Jahre vergangen und die Amtsperiode des SEB ist vorüber. Ich danke allen engagierten Eltern für die stets konstruktive, freundliche und offene Zusammenarbeit. Im Sinne der Schule konnten wir gemeinsam einiges bewegen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn bei der SEB-Wahl am 1. Oktober wieder so eine große Bereitschaft zu spüren wäre.

 

  1. Freundeskreis

Leider sind bisher nur wenige Eltern unserer Bitte gefolgt und Mitglied in unserem Freundeskreis geworden. Der Mindestbeitrag beträgt nur 1 € pro Monat. In der Vergangenheit hat der Freundeskreis viele Projekte zum Wohle Ihrer Kinder unterstützt und so manche Anschaffung ermöglicht. Der Mitgliedsbeitrag ist von der Steuer absetzbar.

Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit und werden Sie Mitglied. Die Beitrittserklärung finden Sie auf unserer Homepage. Sie kann ausgefüllt durch Ihr Kind im Sekretariat abgegeben werden. Herzlichen Dank im Voraus.

 

  1. Sprechzeiten der Lehrkräfte

Die Lehrkräfte unserer Schule stehen während des Beratungstags und an den Elternabenden für Gespräche zur Verfügung. Individuelle Termine vereinbaren Sie bitte über das Mitteilungsheft Ihres Kindes. Seit Beginn dieses Schuljahres können Sie jede Lehrkraft per E-Mail auch direkt kontaktieren. Die Mailadressen finden Sie ab nächster Woche auf der Homepage.

 

  1. Epochalunterricht

Die Fächer Musik und Biologie werden in den Klassen 9a, 9b und 9c in diesem Schuljahr epochal unterrichtet. Die Musik- bzw. Biologienote des Halbjahreszeugnisses wird im Jahreszeugnis übernommen und ist versetzungsrelevant. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Kind, dass diese Note im zweiten Halbjahr nicht mehr verbessert werden kann. Ein ausführliches Schreiben erhalten Sie durch Ihr Kind.

 

  1. Keine Haftung der Schule bei Verlust von Wertgegenständen

Die Schule übernimmt keine Haftung bei Verlust von Wertgegenständen. Die Schülerinnen und Schüler sollen daher keine größeren Geldsummen, wertvolle elektronische Geräte und Ähnliches mit in die Schule nehmen und ihre Garderobe sowie ihre Ranzen oder Rucksäcke nicht unbeaufsichtigt lassen. Im Sportunterricht sollen die angebotenen Aufbewahrungs-möglichkeiten genutzt werden.

Die Stadt Kaiserslautern leistet seit dem Schuljahr 1994/95 keinen Ersatz mehr bei Verlust von Kleidung, Schulsachen, Fahrrädern oder wertvollen Gegenständen (Smartphones, MP3 Player etc.), die die Schülerinnen und Schüler mitbringen. Auch größere Geldbeträge sollen nicht mitgeführt werden. Das Verlustrisiko liegt ausschließlich bei den Eltern und den Schülern.

Dringende Anrufe lassen wir von einem Schultelefon (z.B. aus den Teamräumen) aus zu.

 

  1. Begabtenförderung

Auch in diesem Schuljahr haben Schülerinnen und Schüler der IGS Goetheschule die Möglichkeit, verschiedene Angebote unserer Nachbarschule, des Hohenstaufen-Gymnasiums, zu nutzen. Dazu gehören die Wahlfächer Informatik und Spanisch (für die 9. Klassen). Schüler unserer 10. Klassen nehmen weiterhin am Wahlfach Informatik teil.

Schulintern gibt es viele altbekannte und neue Arbeitsgemeinschaften. Die Informationen zum Angebot sind im 1. Obergeschoss ausgehängt.

 

  1. Anzahl der Klassenarbeiten und Termine

Die Fachkonferenzen haben in der ersten Schulwoche die Klassenarbeiten terminiert. Für das zweite Schulhalbjahr wurden zumindest die Wochen festgelegt. Die genauen Termine erfahren Sie durch Ihre Kinder und durch die Klassenleitungen beim ersten Elternabend.

                                     Kl 5    Kl 6    Kl 7    Kl 8    Kl 9    Kl 10

Deutsch *                  3/1     3/1     3/1     3/1     4/0     4/0

Englisch                    3          4          4          4          4          4

Mathematik             4          4          4          4          4          4

Wahlpflichtfach                  3          4          4          4          4

 

* In Deutsch werden sowohl Aufgaben zur Textbearbeitung und zum Verfassen von Texten gestellt, als auch Überprüfungen zur Rechtschreibung gefordert.

In den Fächern, in denen keine Klassenarbeiten geschrieben werden, kann pro Halbjahr eine angesagte schriftliche Überprüfung geschrieben werden.

 

  1. Beurlaubungen/Entschuldigungen

Beurlaubungen für einzelne Schultage, zum Beispiel für Arztbesuche, Führerscheinprüfungen, etc. werden, sofern sie nicht außerhalb der Unterrichtszeit stattfinden können, durch die Klassenleitungen gewährt.

Beurlaubungen über mehr als drei Schultage sowie unmittelbar vor und nach den Ferien dürfen nur vom Schulleiter in ganz besonderen Ausnahmefällen ausgesprochen werden.

Beurlaubungen sind rechtzeitig schriftlich zu beantragen, vor allem bevor eine vertragliche Bindung eingegangen wurde. Versäumter Unterrichtsstoff ist in diesen Fällen selbstständig nachzuarbeiten.

Aus gegebenem Anlass weisen wir noch einmal darauf hin, dass Sie am ersten Tag der Erkrankung Ihres Kindes im Sekretariat ab 7.30 Uhr anrufen und uns dies mitteilen sollten. Der Anruf am ersten Tag genügt. Sollten Sie telefonisch nicht durchkommen, was bei der Anzahl der Anrufe durchaus sein kann, schicken Sie uns bitte ersatzweise eine E-Mail. Spätestens am dritten Tag der Erkrankung muss die schriftliche Entschuldigung bei der Klassenleitung vorliegen. Ich danke Ihnen vielmals für Ihre Unterstützung.

Unser Sekretariat ist für Publikumsverkehr täglich von 8 – 12 Uhr geöffnet.

 

  1. Ferien und bewegliche Ferientage 2015/16 (jeweils erster und letzter Ferientag)

Herbstferien                           vom 19.10.2015 bis 30.10.2015

Weihnachtsferien                   vom 23.12.2015 bis 08.01.2016

Osterferien                             vom 18.03.2016 bis 01.04.2016

Sommerferien                        vom 18.07.2016 bis 26.08.2016

Zusätzliche bewegliche Ferientage:

08./09.02.2016 (Fasching), 06.05.2016 und 27.05.2016

 

Termine im 1. Schulhalbjahr

– Elternabend 8., 9. und 10. Klassen am 22.09.2015

– Kennlernfahrt der 5. Klassen 23.-25.09.2015

– Wahl des SEB 01.10.2015

– Beginn der Hausaufgabenwerkstatt ab 05.10.2015

– Berufsberatungstag 9. und 10. Klassen vom 12. – 16.10.2015

– Beratungstag für alle Jahrgänge 20.11.2015

– ASL-Tag 23.11.2015

– Infotag am 04.12.2015 von 16:00 bis 19:00 Uhr

– 14 Tage Praktikum 9. Klassen 11.-22.01.2016

– Besuch BIZ 8. Klassen 13. u. 14.01.2016

– 3 Tage Schnupperpraktikum 10. Klassen vom 13.-15.01.2016

– Skischullandheimaufenthalt, 5.-10. Klassen vom 24.-29.01.2016

– Kuselfahrt 27.-29.01.2016

– Zeugnisausgabe für alle Klassen am 29.01.2016

 

  1. Schulskifahrt

Auch in diesem Jahr findet unsere Schulskifahrt nach Österreich wieder statt. Her Knauff wird Sie in den nächsten Tagen informieren.

 

  1. Aufsicht / Vorzeitiger Unterrichtsschluss

Während der Unterrichtszeit und in den Pausen ist es den Schülerinnen und Schülern grundsätzlich nicht gestattet, das Schulgelände ohne Erlaubnis zu verlassen. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern darüber, dass sie die Anweisungen der aufsichtsführenden Lehrerinnen und Lehrer in den Pausen befolgen müssen.

 

Gemäß eines Rundschreibens des Kultusministeriums vom 03.07.74 ist es möglich, dass wir den Schülerinnen und Schülern bei überraschender vorzeitiger Beendigung des Unterrichts (plötzliche Erkrankung eines Lehrers, hitzefrei o. ä.) das Verlassen des Schulgeländes auch dann gestatten dürfen, wenn sie nicht sofort nach Hause gelangen können (z. B. wegen fehlender Busverbindung).

Wir bitten daher die Eltern, uns dafür auf dem beiliegenden Formblatt ihr Einverständnis zu geben. Das Formblatt soll bitte umgehend ausgefüllt und beim Klassenlehrer abgegeben werden.

In diesem Zusammenhang ist auch der Hinweis von Bedeutung, dass die gesetzliche Unfallversicherung nur für den direkten Heimweg der Kinder Gültigkeit hat.

 

Mit freundlichen Grüßen

J. Floeter

(Schulleiter)

Gebäude Goetheschule Kaiserslautern

Kontaktdaten Goetheschule Kaiserslautern

Infos zur Schulwahl für Eltern

Infos zur Schulwahl für Schüler

Was ist eine IGS?