Besuch des ZAK

Den 22.6. 2017 verbrachte der siebte Jahrgang auf dem „Zak“ in Mehlingen bei Kaiserslautern, um zu erfahren was eigentlich mit dem Müll aus unseren Haushalten passiert. Es geistern Vorstellungen in den Köpfen wie „der Müll wird vergraben“ oder „es wird eh alles verbrannt“. Die Schüler erhielten zunächst Warnwesten, eine Sicherheitseinweisung… schon ging es los …

Die „blaue“ Gruppe ging zuerst ins Freilandklassenzimmer. Dort gab es viele anschauliche Spiele und Rätsel zum Thema Nachhaltigkeit zu lösen. Wie lang braucht denn eine Plastikflasche zum Verrotten? Wie lange braucht dagegen ein Apfel oder auch eine Zigarette? Was versteht man eigentlich unter Nachhaltigkeit? Diesen Fragen konnte hier auf den Grund gegangen werden.

 

 

 

 

Danach war das werkseigene klimaneutrale Biomasseheizkraftwerk an der Reihe. 3000 Haushalte werden mit dem von hier erzeugten Strom aus Altholz versorgt!!

 

 

 

 

An der Station „Kompost -Power fürs Gemüse“ erhielten die Schüler Informationen über die Mikroorganismen des Bodens und den Vorgang der Kompostierung oder auch Rotte.

Die vierte und letzte Station befasste sich mit Destruenten und dem Kreislauf der Natur.

Als Beispiel sind hier die Blattschneiderameise zu sehen, die als Pilzzüchter bekannt sind und einen wichtigen Beitrag zur Bodenfruchtbarkeit leisten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach diesem Vormittag waren nun viele falsche Vorstellungen von der Abfallentsorgung ausgeräumt!

 

 

 

 

 

Gebäude Goetheschule Kaiserslautern

Kontaktdaten Goetheschule Kaiserslautern

Infos zur Schulwahl für Eltern

Infos zur Schulwahl für Schüler

Was ist eine IGS?